Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
27.01.2021, 12:21 Uhr
Plenum des LSBB am 20.01.2021
Aufgrund der aktuellen Situation fand das LSBB Plenum mit rund 50 Teilnehmer*innen als Hybridveranstaltung statt.


Zum ersten Plenum im neuen Jahr 2021 trafen sich Mitglieder, Stellvertreter*innen und Gäste per Zoom-Konferenz.

Anwesende Gäste: u.a.
Prof. Dr. habil. Thomas Klie Universität Freiburg, Herr Rudolf Herweck Vorstand BAGSO (Steuerungsgruppe §71),
Thomas Seerig AGH (FDP), Frau Stefanie Fuchs AGH (Die LINKE.), Herr Maik Penn AGH (CDU), Judith Stückler (stellv. BVV-Vorsteherin von Charlottenburg-Willmersdorf), Claudia Diederichs (Koordination der Altenhilfe und Geriatrie Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin), die Arbeitsgruppe §71 SGB XII, Jana Kruspe (Bezirksamt Pankow von Berlin Abt. Jugend, Wirtschaft und Soziales), Frau Jana Kruspe (Altenhilfekoordinatorin BA Pankow)
Ludgar Jungnitz (SenGPG), Mariana Rieck Moncayo (SenIAS) und Philipp Meister (SenIAS).


Mitglieder des Berliner Landesseniorenbeirat jetzt im Plenum am 20.01.2021 als Videokonferenz

2020 musste auf Präsenztreffen im Plenum oft verzichtet werden.
Die Gruppe der Senior*innen ist bekanntermaßen die am stärksten durch den Coronavirus gefährdete Gruppe.
Nachdem nun schon Erfahrungen mit der Teilnahme an Telefon- und Videokonferenzen vorhanden waren, hatte der Vorstand beschlossen das Plenum als Hybridveranstaltung durchzuführen.
Unser Plenum war erstmals digital erleb- und gestaltbar.
„Wir die Älteren, denen es oft nicht zugetraut wird, wir praktizieren die digitalen Möglichkeiten“, betonte die Vorsitzende des LSBB Eveline Lämmer, im Bericht des Vorstandes.
 
Die Senior*innen dieser Stadt haben die neuen Medien und smarten Geräte ebenso  längst in ihren Alltag integriert und nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung.
Andererseits gibt es aber auch noch große Berührungsängste, Unsicherheiten und viele Fragen.
Es muss daher auch gleichermaßen ein Recht auf ein Leben ohne digitale Medien und autonome technische Systeme geben.
Das hatten wir auch schon vor der Corona-Pandemie vom Berliner Senat gefordert.
Das Plenum behandelte als Schwerpunktthema „§ 71 SGB XII-Pflicht statt Freiwilligkeit“- Wir wollen ein Berliner Gesetz „Gutes Leben im Alter“ AG §71 SGB XII und machen uns auf den parlamentarischen Weg.

Protokoll Plenum 20.01.21

Senioren- und Pflegegesetzbuch Berlin 20.1.2021

Bericht des Vorstandes -18.Plenum 20.01.202








Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Informationen zum Coronavirus

Zur Definition von Risikogruppen hat das Robert-Koch-Institut informiert, dass bei „verschiedenen Grunderkrankungen wie z. B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen unabhängig vom Alter das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen scheint.“ Den von Corona besonders betroffenen Risikogruppen wird daher empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden.

https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html#c9302

Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus 
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389 

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)


Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei