Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
12.01.2019, 50: Uhr
Fachtagung „Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik 2020"
Am 1. Oktober lud die Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales zur Fachtagung „Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik 2020" in die Kiezspinne in Lichtenberg ein.

Mitglieder der Landesseniorenvertretung und des Landesseniorenbeirates hatten schon im Vorfeld intensive Arbeit in die vier Handlungsfeldern der neuen Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik gesteckt. In Zusammenarbeit mit Bezirksämtern, Senatsverwaltungen und anderen Akteuren wurden die folgenden Handlungsfelder seit März mit Leben gefüllt: Gesellschaftliche und politische Teilhabe fördern, Gleichberechtigte und vielfältige Teilhabe fördern, Die räumlichen Bedingungen für Teilhabe schaffen und Die gesundheitlichen und pflegerischen Bedingungen für Teilhabe schaffen.

Den Auftakt der Veranstaltung machten das Grußwort von Senatorin Elke Breitenbach und die Begrüßung von Eveline Lämmer, der Vorsitzenden des Landesseniorenbeirates.


Eveline Lämmer bei Ihrer Begrüßungsrede

Im Mittelpunkt der Fachtagung standen die Gruppenarbeiten zu den einzelnen Handlungsfeldern. Hier wurden die bisher formulierten Maßnahmen vorgestellt und viel diskutiert. Am Ende des Tages entstanden in diesem Prozess Gruppenergebnisse, welche als Maßnahmenentwürfe allen Anwesenden präsentiert wurden.


Austausch zu den Handlungsfeldern

Neben der kulinarischen Versorgung durch die Kiezspinne, kam auch der Kulturteil nicht zu kurz. Das Theater der Erfahrung brachte mit Spätzünder ein humorvolles Stück auf die Bühne.

Ein informationsreicher Tag ging zu Ende und der LSBB und die LSV sind gerne Teil dieses partizipativen Prozesses. Sie erhoffen sich daraus konkrete Verbesserungen für die Berliner Senior*innen und werden die Arbeit an den Leitlinien weiter begleiten. 

Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei