Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
10.92.2019, 80: Uhr
Altenhilfekoordination im Blick
Im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg trafen sich am 25.09.19 Mitglieder und Stellvertreter*innen der Landesseniorenvertretung zu ihrem 25. Plenum. 

Seniorenvertreter*innen im Wrangelkiez
Begrüßt wurden die Gäste in der Begegnungsstätte Falckensteinstraße von der gastgebenden Seniorenvertretung.

Als Gäste waren anwesend: Stefan Block (Leiter der Begegnungsstätte), Knut Mildner-Spindler (stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit und Soziales) und Dr. Sebastian Beil (Sozialraumorientierte Planungskoordination).

Herr Block berichtete über die vielen Angebote und Veranstaltungen der Begegnungsstätte. Im Anschluss folgte eine Präsentation von Dr. Beil der, aus Sicht der Sozialraumorientierte Planungskoordination, den Wrangelkiez im Vergleich zum Bezirk und zum Land Berlin vorstellte. Im Wesentlichen stellte er dar, wie sich die Altersstruktur entwickelt und welche Probleme auftreten, die z. B. bei der Altenhilfeplanung Berücksichtigung finden müssen.

Daran anknüpfend berichtete Bezirksstadtrat Herr Mildner-Spindler, dass der Bezirk auf Basis einer neuen Befragung die Altenhilfeplanung aktualisieren wird. Diese soll für 2021 angestrebt werden.

Im Mittelpunkt des anschließenden Erfahrungsaustausches stand wieweit die Einrichtung von Altenhilfekoordinator*innenstellen in den Bezirken vorangekommen ist; wie ihre Wirksamkeit ist und welche Einflussmöglichkeit diese Stellen auf die Entwicklung der Seniorenpolitik im Bezirk haben. 
Es wurde festgestellt, dass zwischen der Theorie, also der allgemein erarbeiteten Aufgabenstellung, und der Praxis, d.h. den  tatsächlichen Aufgaben und Bedingungen ein, ein gewaltiger Unterschied besteht. Noch immer ist diese Stelle nicht in allen Bezirken besetzt und auch ein einheitliches Aufgabenprofil wird in der Praxis nicht umgesetzt.
Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei