Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
13.91.2019, 50: Uhr
Abschlussveranstaltung Berliner Seniorenwoche
 Am 11. September 2019 traf man sich zur Abschlussveranstaltung der Berliner Seniorenwochen im Käte-Tresenreuter-Haus zum feiern. 
Michael Müller im Käte-Tresenreuter-Haus

Die 45. Berliner Seniorenwoche ist zwar Geschichte - nicht aber ihr Motto: „Selbstbestimmt in jedem Alter.“ Es wird auch weiterhin Anspruch und Maßgabe für die Seniorenpolitik in Berlin bleiben. Zur Abschlussveranstaltung im Käte-Tresenreuter-Haus des Sozialwerk Berlin e.V. begrüßten Margit Hankewitz und Peter Stawenow nicht nur viele Ehrenamtliche und Gäste, sondern auch den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller und den Vorsitzen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), Franz Müntefering.

Der Regierende Bürgermeister Müller bedanke sich für das Engagement der Ehrenamtlichen und betonte, dass die Informationsstände auf dem Breitscheidplatz, anlässlich der Eröffnung der Seniorenwoche beeindruckend zeigten, wie vielfältig und umfassend das Angebot für Senior*innen das ganze Jahr über ist. Außerdem appellierte er dafür, die Digitalisierung als Chance zu sehen.

Franz Müntefering hielt im Anschluss eine sehr ermutigende Rede über das Alter(n) und machte eindrücklich auf die Wichtigkeit von Bewegung, Lernen und Lachen aufmerksam. Sein Rezept ist eigentlich ganz einfach: Bewegung, egal in welcher Form und am besten kombiniert mit sozialen Kontakten. Neugier und das Wissen, dass man nicht alles weiß und natürlich den Spaß nicht verlieren.


Der Sänger Donato Plögert sorgte für das musikalische Programm und auch das anschließenden Kuchenbuffet, fand großes Interesse.

Der Landesseniorenbeirat und die Landesseniorenvertretung bedanken sich beim Sozialwerk Berlin e.V. und dessen Helfer für diese gelungene Veranstaltung. 

Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei