Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
07.05.2019, 08:20 Uhr
Bibliotheksentwicklung in Berlin: Kulturelle Teilhabe fördern
18. LSV Plenum
Die Mitglieder der Landesseniorenvertretung trafen sich am 27.02.2019 in der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales zur Beratung.
Thema: Bibliotheksentwicklung in Berlin - Bibliotheken für alle – Öffentliche Bibliotheken in den Bezirken – Situation und Perspektiven (Abgeordnetenhaus Berlin Drucksache 18/1106; Stellungnahme der SV Charlottenburg-Wilmersdorf)

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Erwin Bender tauschten sich die Mitglieder zur Bibliotheksentwicklung in Berlin aus. Dieter Kloß stellte dazu den Antrag von den Fraktionen SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen, zur Entwicklung eines Bibliothekskonzepts für Berlin vor. Beim Erfahrungsaustausch der Mitglieder wurden die großen bezirklichen Unterschiede deutlich. Einigkeit bestand aber darin, dass ein Konzept die Probleme nicht hinreichend verbessern kann. Die Landesseniorenvertretung sieht die Notwenigkeit eines Gesetzes, so dass Bibliotheken als Pflichtaufgabe angemessen finanziell ausgestattet werden. 

Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Informationen zum Coronavirus

Zur Definition von Risikogruppen hat das Robert-Koch-Institut informiert, dass bei „verschiedenen Grunderkrankungen wie z. B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen unabhängig vom Alter das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen scheint.“ Den von Corona besonders betroffenen Risikogruppen wird daher empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden.

https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html#c9302

Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus 
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389 

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)


Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei