Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
12.92.2018, 30: Uhr
Ältere Menschen mit Migrationshintergrund im Alltag erreichen
LSBB Plenum am 19.09.2018
Der Landesseniorenbeirat Berlin kam zur Beratung im Sozialwerk Berlin e.V. zusammen.
Die Situation älterer Menschen mit Migrationshintergrund als Zwischenbilanz zur seniorenpolitischen Leitlinie 13 „Ältere Migrantinnen und Migranten“ bestimmte diesmal die Diskussion unter den Mitgliedern des LSBB.

Zuvor hatten Dr. Dharma Raj Bhusal, Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen (Interkultureller Hospizdienst Dong Ban Ja), Dr. Nadia Nagie, LSBB Fachsprecherin für die Belange Älterer mit Migrationserfahrungen (Kompetenz Zentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe) und Nazife Sari (Interkulturelle BrückenbauerInnen in der Pflege) mit Eindrücken aus dem Pflegealltag und der Altenhilfe in das Thema eingeführt. Die ReferentInnen beschrieben, dass im Land Berlin die strukturelle Begleitung sowie die Entwicklung von Pilotprojekten gut eingeführt sei. Dennoch bleibe es eine Herausforderung, diese Bemühungen des Senats und vieler Projektverantwortlicher im Alltag der Menschen mit Migrationshintergrund ankommen zu lassen. Das verlange Mehrsprachigkeit in der Information sowie die nachhaltige Finanzierung flächendeckender Angebote.

Zudem beschloss der LSBB die weitere Mitwirkung am Mobilitätsgesetz:
  • Unterstützung der Positionen der LSV Stellungnahme Entwurf Mobilitätsgesetz – Teil Fußverkehr (Stand 20.03.2018 – abrufbar unter http://ü60.berlin/index.php?ka=1&ska=1&idn=436&idr=1)
  • Auftrag an die LSBB AG Verkehr und Mobilität im Alter, Positionen zum Wirtschaftsverkehr als Stellungnahme in das LSBB Plenum im November 2018 einzubringen.
Zusatzinformationen zum Download
Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei