Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
22.06.2017, 02:59 Uhr | LSV Vorstand
Überregulierung abbauen
LSV nimmt am Fachgespräch zum Wohnteilhabegesetz teil
Am 21.06.2017 nahm die Landesseniorenvertretung Berlin (LSV) am Fachgespräch zur Weiterentwicklung des Wohnteilhabegesetzes teil, wozu die zuständigen Sprecher*innen der Koalitionsfraktionen im Abgeordnetenhaus von Berlin eingeladen hatten.
Abgeordnetenhaus von Berlin - Vorsitzende Dr. Johanna Hambach brachte die Erfahrungen der gelebten Praxis ein. Die LSV trug die Beispiele über die bezirklichen Seniorenvertretungen (BerlSenG § 4 Kontaktepflege zu Heimbeiräten) zusammen. Fazit allerorts: Überregulierung abbauen! Nur so könne zur Mitwirkung ermutigt werden. Derzeit schrecken komplizierte Regelungen und für Laien schwer verständliche Texte eher ab.
Zudem wurden Forderungen, die auch bei der Wohnteilhabe-Mitwirkungsverordnung unberücksichtigt blieben, erneuert.

Link zur Stellungnahme zum Entwurf der Wohnteilhabe-Mitwirkungsverordnung vom 23.03.2016 : http://www.landesseniorenvertretung-berlin.de/index.php?ka=24&ska=124&idn=29
Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006


Geschäftsstelle LSBB/LSV
Neues Stadthaus
Parochialstr. 3
10179 Berlin
Telefon 030/9018-24389

Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfrei: 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter
kostenfrei: 0800 4708090
für Anrufer_innen aus Berlin
8 - 20 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei


Bitte vormerken! 16.09.2019
Senioren debattieren im Parlament im Abgeordnetenhaus von Berlin