Berlin
Besuchen Sie uns auf http://www.xn--60-wka.berlin
Infos in leichter Sprache
Info-Blatt der Senats-Verwaltung für Integration, Arbeit und Soziakes
zur
Senioren-Vertretung in Berlin

Viele Senioren setzen sich freiwillig für die Stadt Berlin ein.
Senioren sind ältere Menschen.
Ab dem 60. Lebensjahr sagt man
zu älteren Menschen Senioren.
Senioren beteiligen sich am gesellschaftlichen Leben.
Zum Beispiel:
  • in der Kultur.
  • oder in der Politik.
Diese Arbeit ist wichtig für die Stadt Berlin.
Und für die Gesellschaft.

In Berlin gibt es ein Gesetz: das Senioren-Mitwirkungs-Gesetz.
In dem Gesetz stehen Regeln
über die Arbeit von Senioren-Vertretern.
Ein Senioren-Vertreter setzt sich für
alle älteren Menschen ein.

Diese Vertreter gibt es in Berlin:
  • Bezirkliche Senioren-Vertretung
In jedem Stadt-Bezirk von Berlin gibt es Vertreter.
Sie unterstützen ältere Menschen.

Diese Aufgaben hat die bezirkliche Senioren-Vertretung
  • Sie berät ältere Menschen.
  • Sie vertritt ältere Menschen in der Öffentlichkeit.
  • Sie erstellt Infos über Änderungen in Gesetzen. Die für ältere Menschen wichtig sind.
  • Sie arbeitet zusammen mit den Bezirks-Ämtern.
Und erarbeitet gemeinsam neue Ideen:
Was gemacht werden kann,
damit es älteren Menschen gut geht.
  • Landes-Senioren-Vertretung
Sie unterstützt die Senioren-Vertreter aus den Bezirken.
Und gibt die Ideen an die Politik weiter.
  • Landes-Senioren-Beirat Berlin
Ein Beirat ist eine Gruppe von Menschen.
Der Beirat unterstützt Menschen in der Politik.


Info-Blatt zum Herunter-Laden:
Infos zur Seniorenvertretung in leichter Sprache (pdf.Datei)