Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Terminplaner
November 2017
01.11.2017
Mittwoch
09:00 Uhr
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen startet Online-Dialog zum Stadtforum Wohnen

01.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Monatliche Beratung der SeniorInnenvertretung
Treffpunkt:
Rathaus Tiergarten, Balkonsaal
Mathilde-Jacob-Platz 1
Telefon:
030 9018 32733

02.11.2017
Donnerstag
16:00 Uhr
SV Charlottenburg-Wilmersdorf: 9. Senioren-Bezirksversammlung
Treffpunkt:
Rathaus Charlottenburg, Bürgersaal (3. OG)
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

Ausführliche Infos: http://ü60.berlin/index.php?ka=1&ska=1&idn=331


02.11.2017
Donnerstag
16:00 Uhr
9. Senioren Bezirksversammlung- SeniorenBV
Treffpunkt:
Rathaus Charlottenburg, Bürgersaal

Ankündigung Senioren BV 

03.11.2017
Freitag
10:00 Uhr
CS1: Internetkurs: Navigieren im World Wide Web, Suchmaschinen nutzen, eBay (IT58-SG)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html

2 Tage/6 St. Fr 03 + Mo 06. November


03.11.2017
Freitag
16:00 Uhr
Vernissage "Satellitenbilder von 4 Kontinenten"
Treffpunkt:
Rathaus Tempelhof, 1.OG Tempelhofer Damm 165 12099 Berlin



Flyer

Veranstalter:
SV Tempelhof-Schöneberg, Dr. Jochen Pohlmann, in Zusammenarbeit Amt für Soziales - Seniorenarbeit


06.11.2017
Montag
18:00 Uhr
Berlin und Europa fit für das 21. Jahrhundert. Wie verändern moderne Technologien unser Leben, wie können wir die digitale Zukunft mitgestalten?
Treffpunkt:
ExRotaPrint, Raum Glaskiste, Aufgang 3, Gottschedstraße 4, 13357 Berlin

Ein Berlin und ein Europa der Zukunft bedeutet eine ökonomisch und ökologisch nachhaltige Stadtentwicklung, heißt auch moderne Kommunikationswege und -mittel sowie innovative Lösungen im beruflichen und privaten Leben. Regenerative Energien auf dem Hausdach und im Garten, Elektromobilität im öffentlichen Nahverkehr, Internet der Dinge, geteilte Nutzung von Ressourcen aber auch neue Wohnkonzepte mit generationsübergreifendem Charakter sollen unser Leben leichter, effizienter und vor allem besser machen. Doch wie wirkt sich die Modernisierung und Innovation auf den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt aus? Wie können wir den technologischen Fortschritt an die Bedürfnisse der Bürger*innen jeden Alters anpassen? Was geschieht diesbezüglich in Berlin und was hat Europa damit zu tun? Diese und andere Fragen wollen wir u.a. mit Herrn Dr. Ing. Tim Lehmann, Gründer des Instituts für urbanen Mobilität diskutieren..

Datum: 6. November 2017  (Anmeldeschluss: 23. Oktober 2017)

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist und achten Sie auf den Anmeldeschluss. Wir bestätigen Ihnen nach der Anmeldung Ihre Teilnahme. Die Anmeldung erbitten wir an Simona Bellini, Tel. 895951-31, E-mail sb@eab-berlin.eu oder nutzen Sie die Möglichkeit der Onlineanmeldung über die Webseiten.

Onlineanmeldung



http://www.berlin.de/sen/europa/europa-in-berlin/veranstaltungen/themenabende/artikel.633307.php

Hinweis: Die Veranstaltungen werden fotografisch begleitet.  Die Teilnehmenden erklären mit der  Anmeldung ihr Einverständnis, dass die  Senatsverwaltung für Kultur und Europa  und die Europäische Akademie Berlin das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. für die Webseite, Soziale Medien) nutzen können.

 



07.11.2017
Dienstag
13:30 Uhr
Vorstellung der Marktstudie "Wohnen für Ältere in Berlin"
Treffpunkt:
Sozialwerk Berlin e. V., Humboldtstr. 12, 14193 Berlin

Wohnen im Alter ist mit der steigenden Lebenserwartung und dem immer größer werdenden Anteil der Senioren ander Bevölkerung eines der Zukunftsthemen für uns als Immobilienunternehmen. Um der Herausforderung frühzeitig zubegegnen, die sich aus der Nachfrage nach generationengerechten Wohnungsangeboten stellt, haben wir eine Marktstudie zum Thema „Wohnen für Ältere in Berlin“ beauftragt.

Gerne möchten wir Ihnen, gemeinsam mit dem Institut für Arbeit und Technik und dem Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung Inwis, die Ergebnisse der Studie vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

Ablauf

  • Begrüßung: Roland J. Stauber, Sprecher der Geschäftsführung
  • Berlin im demografischen und sozialen Wandel: Prof. Dr. Josef Hilbert
  • Wohnwünsche der älteren Generation in Berlin: Björn Eisele
  • Handlungsempfehlungen für die Wohnungswirtschaft:Prof. Dr. Rolf G. Heinze & Dr. Torsten Bölting
  • Schlussfolgerungen für die Berliner Politik:Senator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senatsverwaltung für Finanzen
  • Diskussion

 

Bitte melden Sie sich bis zum 30.10.2017

Unter dem Link auf der beigefügten Einladung oder an presse@berlinovo.de an.

 



09.11.2017
Donnerstag
10:00 Uhr
CS1: Tablet mit Android Betriebssystem +Tastaturdoc (Tab15 - SG)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

2 Tage/6 St. Do 09 + Fr 10. November

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html


09.11.2017
Donnerstag
11:00 Uhr
Fachtag Recht auf Wohnen und das "schlüssige Konzept": Wie und wo sollen Menschen wohnen dürfen?
Treffpunkt:
siehe Hinweise des externen Veranstalters

Auf dem Fachtag sollen die grundlegenden Problemen mit dem Ansatz "Schlüssiges Konzept" zur Ermittlung der angemessenen Kosten der Unterkunft in der Grundsicherung/Hartz IV aufgearbeitet und diskutiert werden. Der Fachtag wird von der Nationalen Armutskonferenz, dem Deutschem Institut für Menschenrechte, der Diakonie Deutschland und der Arbeitslosen-Selbsthilfe-Oldenburg gemeinsam vorbereitet.

www.nationale-armutskonferenz.de



13.11.2017
Montag
10:00 Uhr
CS1: Smartphone mit Android (SM3 - SG)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html

1 Tag/3 St. Mo 13. November

13.11.2017
Montag
15:00 Uhr
Vorstellung des Entwurfs zum Landesgleichberechtigungsgesetz
Treffpunkt:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Einstein-Saal Jägerstraße 22/23 10117 Berlin

Im Rahmen der Neugestaltung des Berliner Landesgleichberechtigungsgesetzes (LGBG) veranstaltet die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

am Montag, den 13. November 2017, in Berlin-Mitte einen Fachtag zum LGBG.

Die Regierungskoalition hat sich in ihrem Koalitionsvertrag dazu verpflichtet, das LGBG weiterzuentwickeln. Zu Recht erhoffen sich viele Menschen mit Behinderungen durch die Neufassung des LGBG praktische Verbesserungen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir auf dem Fachtag erörtern, inwieweit sich die Anforderungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention in dem Entwurf wiederfinden und inwieweit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Berlin dadurch verbessert wird.

Veranstaltungsort
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Einstein-Saal (5. OG) Jägerstraße 22 10117 Berlin


Anmeldung:
Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular: www.institut-fuer-menschenrechte.de/LGBG.
Die Anmeldefrist endet am 08.11. 2017.







Weitere Informationen:
Programm

14.11.2017
Dienstag
15:00 Uhr
Präventionstheater des Polizeiabschnitts 22 für Senioren

15.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Plenum Landesseniorenbeirat Berlin
Treffpunkt:
Sozialwerk Berlin e.V., Humboldtstr. 12, 14193 Berlin

Aus Platzgründen bitten wir um vorherige Anmeldung.




Weitere Informationen:
Einladung 15-11-2017

15.11.2017
Mittwoch
16:00 Uhr
7. Fachtag Vietnamesisches Berlin "Angekommen? Chancen und Herausforderungen für Integration und Partizipation der Zugewanderten"
Treffpunkt:
Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum an der Humboldt-Universität

Viele Zugewanderte aus Vietnam sind bereits vor Jahrzehnten nach Deutschland gekommen, sie gründeten hier Familien und haben hier ihren Lebensmittelpunkt.
Die Heranwachsenden gelten als gut integriert und erfolgreich, nur nicht „sichtbar“. Dennoch äußern manche von ihnen selbst, dass
sie innerlich noch nicht in Deutschland angekommen sind.
 
Der diesjährige Fachtag möchte insbesondere die 1, 5. Generation (diejenigen, die im Rahmen der Familienzusammenführung zu den Eltern nachzogen sind) ansprechen und einbeziehen.
Vereinzelt treten sie zunehmend als aktive Teilnehmende und Akteur*innen der sozialen Arbeit in Erscheinung.
 
Wie sehen sie ihre Rolle in der Gesellschaft und in Bezug auf politische Teilhabe?
Welchen Beitrag leisten sie für die Integration ihrer Landsleute?
Welche Ressourcen haben sie von ihren Eltern/von der 1. Generation „geerbt“?
Und welche Bedeutung haben Migrant*innenorganisationen für sie?
 
Der Fachtag wird gemeinsam mit dem jungen Unternehmen VLab Berlin an der Humboldt-Universität veranstaltet und möchte drei Generationen (1./1, 5./2.) zu einem Dialog zusammenbringen.
Ein World Café bietet Raum dafür, in Austausch und Diskussion über Themen zu treten, die für alle von Bedeutung sind, wie z. B. politische und gesellschaftliche Partizipation, Soziale Arbeit als Arbeitsfeld,
Wohnen im Alter, Identitätskonflikte und Rassismus.

Anmeldung + Programm


15.11.2017
Mittwoch
18:00 Uhr
Kommunalpolitischer Führerschein VIII: Wie kann ich mit Anträgen und Anfragen in der BVV Politik machen?


Mittwoch, 15. November, 18.00 - 20.00 Uhr

Ort: Seminarraum des Kommunalpolitischen Bildungswerk Berlin e.V., Paul-Lincke-Ufer 8b, 10999 Berlin.

Die Handlungsspielräume der Bezirksverordnetenversammlungen sind deutlich kleiner als etwa die des Abgeordnetenhauses. Umso mehr kommt es darauf an, die vorhandenen Möglichkeiten strategisch geschickt zu nutzen. Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie Anträge und Anfragen optimal formulieren und klug platzieren.

Referent: Thorsten Reschke, ehemaliger Fraktionsvorsitzender

Wir bitten um Anmeldung unter der Mailadresse info@kbb-berlin.de



16.11.2017
Donnerstag
14:00 Uhr
CS1: Einführungskurs PC - Bedienung, Texte bearbeiten, sicher ins Intern (N154 - HK)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

OHNE/GERINGE Vorkenntnisse

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html

6 Tage/18 St. Do 16.+Fr 17.+Mo 20.+Di 21.+Do 23.+Fr 24. November


16.11.2017
Donnerstag
15:00 Uhr
Leben als freischaffender Künstler in der DDR
Treffpunkt:
Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22, 10623 Berlin


Donnerstag, 16.11.2017, 15–17 Uhr

Leben als freischaffender Künstler in der DDR
Referent Klaus Doil

Fahnenflüchtiger NVA-Grenzer im Juli 1968 in Hötensleben
Referent Hermann Pröhl (*1947)

Die Teilnahme ist entgeltfrei


 
Quelle: ZeitZeugenBrief



17.11.2017
Freitag
10:00 Uhr
7. Bundesweite Fachtagung Lesben und Alter
Treffpunkt:
siehe Internet des externen Veranstalters

17. bis 19. November 2017

Unter dem Motto "Wie wir wurden, was wir sind. Lesbisches Leben im Alter" wird es auf dem Fachtag des Dachverbandes Lesben und Alter um die Lebenssituation älterer lesbischer Frauen gehen und wie diese verbessert werden kann.

www.lesbenundalter.de



17.11.2017
Freitag
11:00 Uhr
Fachtagung "Betreute Urlaube für Menschen mit Demenz und deren Angehörige" in Potsdam am 17.11.2017
Treffpunkt:
siehe Hinweise des externen Veranstalters

In dem vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Forschungsprojekt "Entlastung und Stärkung für Pflegebedürftige und Pflegende – Reisen im Tandem (ESPRIT)" wurden sieben betreute Urlaube durch das Institut für Gerontologische Forschung e. V. evaluiert. Die Befunde zeigen, wie sich die Urlaube auf die Lebensqualität und die Versorgungsarrangements der teilnehmenden Tandems auswirken. Ergebnisse sowie Erfahrungen zur Ausgestaltung und Finanzierung von betreuten Urlauben werden auf der Tagung diskutiert.

Programm

www.igfberlin.de

Tagungsgebühr: keine
Anmeldung (siehe Programm): bis 3.11.2017



17.11.2017
Freitag
12:30 Uhr
8. Berliner Stiftungstag
Treffpunkt:
Im Roten Rathaus von Berlin - Konferenzzone im III. OG -

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters und mit der aktiven Beteiligung der zuständigen
Staatssekretärin Sawsan Chebli findet der Berliner Stiftungstag erstmals im kompakten „Vernetzungs-Format“ statt:

Am Freitag, 17. November 2017
Von 12:30 – 16:45 Uhr
Im Roten Rathaus von Berlin
- Konferenzzone im III. OG -
Rathausstraße
10178 Berlin

Der Eintritt ist frei, ab 12:00 Uhr ist das Einchecken und Ankommen bereits möglich, für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.
Das Programm bietet Gelegenheit zu Austausch, Information, Diskussion und dem Kennenlernen neuer Akteure.
Im Anschluss findet auf Einladung durch die Senatskanzlei der Neustifter-Empfang (ab 17 Uhr, im I. OG) statt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Anmeldung auf der neuen Webseite des Berliner Stiftungstages unter
www.berliner-stiftungstag.info/anmeldung

 



19.11.2017
Sonntag
10:00 Uhr
Die Gruppe als Ressource
Treffpunkt:
LL 9 der Berliner Seniorenpolitik: Lebenslanges Lernen - siehe Hinweise der VHS

Vom Open Space bis zum Konsens

Veranstalter: VHS Mitte

https://www.vhsit.berlin.de/VHSKURSE/BusinessPages/CourseDetail.aspx?id=458675

kostenpflichtig
Anmeldung erforderlich





Weitere Informationen:
Antrag auf finanzielle Unterstützung der Gebühr für das Qualifizierungsangebot.pdf

20.11.2017
Montag
10:00 Uhr
CS1: Einführung in die Ben utzung der Tabellenkalkulation, mit Excel 2010 (Ex45 - HB)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html

3 Tage/9 St. Mo 20. + Di 21. + Do 23. November


20.11.2017
Montag
14:00 Uhr
Pflege 4.0 - Digitale Versorgung in der Pflege


 Pflege 4.0 thematisiert digitale Hilfen und Pflegeunterstützung, in einem 360-Grad Blickwinkel, immer aus der Perspektive der Betroffenen.

 Leitfragen:

-          Was sind neue digitale Versorgungsformen in der "Pflege 4.0" und wie können Betroffene davon profitieren?

-          Was ist - aus Betroffenensicht - eine gute Versorgungsqualität rund um digitale Pflege?

-          Wie sollen analoge und digitale Pflege sinnvoll miteinander verzahnt werden?

-          Wo sind ethische Herausforderungen und Grenzen?

In den Vorträgen werden Best-Practise Beispiele vorgestellt und Herausforderungen, Chancen und Risiken aufgezeigt. Pflegeroboter im Einsatz, Digitale Pflege im Quartier, Unterstützung für Menschen mit Demenz per Google-Glass-Brille, etc.

Dazu geladen sind Expert*innen aus der Selbsthilfe, Forschung, Pflegepraxis und Krankenversicherungen sowie Vertreter*innen für Menschen mit Behinderungen.

Die begleitende Ausstellung mit "Leuchtturm"-Projekten macht das Thema erfahrbar.

Dies sind z.B. Pflege-Roboter, digitale Therapie-Tiere, Pflege-Apps (z.B. Pflege-Tab von der Charité) und digitale Pflege-Coachings für Angehörige, Vernetzungs-Anwendungen wie Angehörigen-AppsSmart-Home-Anwendungen.

Die Ausstellung kann unabhängig vom Vortragsprogramm besucht werden.

http://lv-selbsthilfe-berlin.de/aktuelles/pflege-4-0-digitale-versorgung-in-der-pflege/

Datum: Montag, 20. November 2017

Ort: Berlin Rotes Rathaus, Wappensaal und Festsaal

Zeit: 14:00 bis 19:00 (Ausstellung)

15:00 bis 19:00 Vorträge und Podium mit Publikumsbeteiligung

Rotes Rathaus Berlin

Rathausstraße 15

10178 Berlin

Programm

Eintritt frei,  eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Veranstaltung ist über die Jüdenstr. barrierefrei zugänglich. Es gibt Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher.




20.11.2017
Montag
18:00 Uhr
Stadtforum Berlin
Treffpunkt:
siehe Hinweise des externen Veranstalters

Das Stadtforum Berlin findet am 20. November 2017 ab 18 Uhr im Kühlhaus in der Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin, statt.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_1710/nachricht6447.html


21.11.2017
Dienstag
09:00 Uhr
Anmeldefrist 2. Deutscher EngagementTag
Treffpunkt:
Cafe Moskau Karl-Marx-Allee 34 in 10178 Berlin

Engagement. Vielfalt. Demokratie.

Wie kann es zukünftig gelingen, bürgerschaftliches Engagement noch besser zu unterstützen und nachhaltiger zu gestalten? Wie gelingt es, die in unserer Gesellschaft vorhandene Vielfalt zu fördern bzw., diese noch mehr als Chance zu begreifen? Was bedeutet es konkret, Demokratie zu leben, diese zu stärken und Radikalisierungstendenzen entgegenzuwirken? In welchem Verhältnis stehen Engagement, Vielfalt und Demokratie zueinander?

Wir laden Sie ein, diese Fragen mit uns zu diskutieren auf dem

2. Deutschen EngagementTag

am 05. und 06. Dezember 2017

im Cafe Moskau

in Berlin.

Den 2. Deutschen EngagementTag werden in diesem Jahr das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement gemeinsam ausrichten. Mit der zweitägigen Veranstaltung wollen wir den Stellenwert von bürgerschaftlichem Engagement als einen zentralen Gelingensfaktor für eine lebendige und demokratische Gesellschaft sichtbar machen und eine Plattform für Diskussionen, Wissenstransfer und Vernetzung für die vielfältigen Akteure aus dem Engagementbereich bieten.

Wir freuen uns auch sehr, dass am Abend des 5. Dezember 2017 der Deutsche Engagementpreis im Rahmen unserer Veranstaltung verliehen wird.

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) wurde mit der Organisation der Veranstaltung beauftragt. Sollten Sie bereits zum jetzigen Zeitpunkt Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an die unten aufgeführten Kontaktdaten.

Anmeldung:

https://bmfsfj-veranstaltungen.bafza.de/deutscher-engagementtag-2017/start.html




Weitere Informationen:
Programm

21.11.2017
Dienstag
16:00 Uhr
Seniorenforum Treptow-Köpenick
Treffpunkt:
Rathaus Köpenick

Einladung der SV Treptow-Köpenick zum Herunterladen: http://ü60.berlin/index.php?ka=1&ska=1&idn=372


21.11.2017
Dienstag
17:00 Uhr
3. RUNDER TISCH 2017 - Zivilgesellschaft.Berlin : Bezirkliche Engagementstrategien und Infrastrukturkonzepte: Erfahrungen, Entwicklungen, Planungen
Treffpunkt:
Tiyatrom, Türkisches Theater Berlin, Alte Jakobstr. 12, 10969 Berlin




Anmeldung:
runde-tische@freiwillig.info oder Rufnummer 847108790 bis spätestens zum 14.November 2017

Wegbeschreibung:
https://www.berlin.de/tickets/theater/tipps/buehnen/1930999-2903274-tiyatrom
.html)

Dieser Runde Tisch wird, wie üblich, im Ton aufgezeichnet, fotografiert
und online dokumentiert werden.



Weitere Informationen:
Programm

21.11.2017
Dienstag
17:30 Uhr
BETREUUNGSVERFÜGUNG / VORSORGEVOLLMACHT
Treffpunkt:
EV-Campus Daniel, Gemeinderaum EG - BRANDENBURGISCHE STRASSE 51

 VORTRAGSREIHE „Solange wie möglich selbstbestimmt leben!“

BETREUUNGSVERFÜGUNG / VORSORGEVOLLMACHT
 Ich weiß nicht, wer einmal meine Angelegenheiten regelt, wenn ich nicht mehr dazu in der Lage bin!
 
 
Was kann ich schon jetzt alles vorsorglich regeln? Wie bestimme ich trotzdem, wie die/derjenige für mich handeln soll?
 

Vortrag von Herrn Peter Rudel
Koordinator Cura Betreuungsverein Charlottenburg-Wilmersdorf


22.11.2017
Mittwoch
09:30 Uhr
8. Kongress Zukunft Prävention: Prävention in der Pflege - Luxus oder Notwendigkeit?
Treffpunkt:
Auditorium Friedrichstraße

Es ist der achte gemeinsame Kongress von Kneipp-Bund e.V., DAMiD e.V. und der BARMER. Unser diesjähriges Motto lautet: Prävention in der Pflege? Luxus oder Notwendigkeit?

Informationen zu 2016 unter www.zukunft-praevention.de (Stand: 02.06.2017)


22.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Plenum Landesseniorenvertretung Berlin


Aus Platzgründen bitten wir um vorherige Anmeldung.

Ausführliche Informationen erhalten Sie nach telefonischer Anmeldung.

Weitere Informationen:
Einladung

22.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
PREISVERLEIHUNG ZUM GOLDENEN INTERNETPREIS 2017
Treffpunkt:
siehe Hinweise des externen Veranstalters

120 beeindruckende Einsendungen zeigen, mit welcher Freude Menschen sich
engagieren und vielfältige Aktivitäten anbieten, die Seniorinnen und
Senioren für die Chancen des Internets begeistern und ihnen einen
sicheren Umgang mit dem für sie neuen Medium vermitteln. Die BAGSO,
Deutschland sicher im Netz e.V., Wege aus der Einsamkeit, Google
Deutschland, SAP Deutschland und die Deutsche Telekom organisieren
gemeinsam den Goldenen Internetpreis 2017 und laden zur Preisverleihung
und interessanten Gesprächen mit den Preisträgern, der Jury und den
Partnern ein.

Ausführliche Informationen
www.goldener-internetpreis.de

Anmeldung und Programm
https://www.goldener-internetpreis.de/preisverleihung-und-anmeldung



22.11.2017
Mittwoch
18:00 Uhr
Europäische Perspektiven auf den Brexit. Großbritannien, Irland, Schottland und Polen im Gespräch
Treffpunkt:
Irische Botschaft, Jägerstraße 51, 10117 Berlin

Der Brexit hat in Europa aber auch innerhalb des Vereinigten Königreichs selbst tiefgreifende Kontroversen ausgelöst. In der gemeinsamen Diskussion sollen vor allem Sichtweisen und Anliegen von jenen Ländern und Gesellschaften dargestellt werden, die eine besonders enge Beziehung zu Großbritannien pflegen und besonderes stark von dem Ausscheiden des Landes aus der EU betroffen sein werden. So gilt es, Perspektiven und Positionen aus Irland, Schottland, Polen und natürlich aus Großbritannien auszutauschen, um sich über die gemeinsame Zukunft in Europa zu verständigen. Die unterschiedlichen Meinungen werden von S.E. Botschafter Michael Collins, Botschafter von Irland in Deutschland, Prof. Dr. Gerhard Dannemann, Direktor vom Großbritannien Zentrum an der Humboldt-Universität zu Berlin und weiteren Gesprächspartner*innen vertreten.

Datum: 22. November 2017 (Anmeldeschluss: 08. November 2017)

Die Veranstaltung wird simultan englisch-deutsch gedolmetscht, bitte bringen Sie ein Ausweisdokument als Pfand für die die Kopfhörer/ Empfänger mit.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist und achten Sie auf den Anmeldeschluss. Wir bestätigen Ihnen nach der Anmeldung Ihre Teilnahme. Die Anmeldung erbitten wir an Simona Bellini, Tel. 895951-31, E-mail sb@eab-berlin.eu oder nutzen Sie die Möglichkeit der Onlineanmeldung über die Webseiten.

Onlineanmeldung


 

http://www.berlin.de/sen/europa/europa-in-berlin/veranstaltungen/themenabende/artikel.633309.php

Hinweis: Die Veranstaltungen werden fotografisch begleitet.  Die Teilnehmenden erklären mit der  Anmeldung ihr Einverständnis, dass die  Senatsverwaltung für Kultur und Europa  und die Europäische Akademie Berlin das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. für die Webseite, Soziale Medien) nutzen können.



24.11.2017
Freitag
12:00 Uhr
Anmeldefrist / Wohnraumverlust verhindern! Wie kann die Organisation der Prävention von Wohnungslosigkeit in Berlin verbessert werden? Wir fragen nach.
Treffpunkt:
DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e. V. Bundesallee 73 12161 Berlin

Fachtag der Landesarmutskonferenz Berlin

Donnerstag, 7. Dezember 2017, ab 12.00 Uhr 

Wohnungslosigkeit ist in Berlin ein dringliches Problem. Ist sie erst einmal eingetreten, ist sie nur äußerst schwierig zu beheben. Ganz zu schweigen von den Kosten, die entstehen. Im Jahr 2015 gab es über 6000 Aufträge zur Zwangsräumung von Mieterinnen und Mietern!

 Angesichts stetig steigender Wohnungslosenzahlen stellt sich neben dem Neubau – insbesondere von preiswertem Wohnraum – die Frage, wie wirkungsvoll verhindert werden kann, dass Menschen ihre Wohnung verlieren.

 Häufig sind es Mietschulden, die zu drohender Wohnungslosigkeit von Menschen führen.

 
Doch was passiert, wenn ein Mensch Gefahr läuft, seine Wohnung zu verlieren? Wohin kann er oder sie sich wenden, um Beratung und Unterstützung zu erfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, den Verlust der Wohnung zu verhindern? 

Wir fragen nach: Wer ist und fühlt sich für die Organisation der Prävention von Wohnungslosigkeit in Berlin zuständig? Was können wir von Kommunen lernen, die in den letzten Jahren erfolgreich in die Prävention investiert haben? Was ist auf Berlin übertragbar? 

Programm:

ab 12.00 Uhr: Eintreffen

 
12.30 Uhr Begrüßung Hermann Pfahler, Sprecher der Landesarmutskonferenz Berlin & Dagmar von Lucke (Sprecherin der Fachgruppe Wohnungslose Menschen)
 
13.00 Uhr Dr. Martin Lenz: "Das Karlsruher Fachstellenkonzept: Von der Prävention zur Wohnraumversorgung", anschließend Diskussion
 
14.00 Uhr Pause 
 
14.30 Uhr Prof. Dr. Volker Busch-Geertsema: "Prävention von Wohnungslosigkeit: Was lehrt uns das europäische Ausland?“, anschließend Diskussion
 
15.30 Uhr Zusammenfassung der Ergebnisse: Was ist zu tun? 
 
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung 
 


Anmeldung
Anmeldefrist: 24.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Räumlichkeiten sind leider nicht rollstuhlgerecht angelegt. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf an! 

27.11.2017
Montag
09:00 Uhr
Start der Seniorensicherheitswoche vom 27. November bis 1. Dezember 2017
Treffpunkt:
siehe Hinweise des externen Veranstalters

Ausführliche Infos: https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/senioren/artikel.642902.php


27.11.2017
Montag
09:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" der Abschnitte 24/25 / Charlottenburg-Wilmersdorf

27.11.2017
Montag
09:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 45 / Steglitz-Zehlendorf

27.11.2017
Montag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 62 / Marzahn-Hellersdorf

27.11.2017
Montag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 63 / Marzahn-Hellersdorf

27.11.2017
Montag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 64 / Lichtenberg (Hohenschönhausen)

27.11.2017
Montag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 21 / Spandau

27.11.2017
Montag
10:00 Uhr
Anmeldefrist „Liebe (asiatische) Senior*innen,wie geht’s Ihnen heute?“
Treffpunkt:
Rathaus Charlottenburg, BVV-Saal Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin

„Liebe (asiatische) Senior*innen,wie geht’s Ihnen heute?“ am 01.12.2017

Angesichts der steigenden Zahl älterer Migrant*innen aus (ost-)asiatischen
Ländern sind Kenntnisse über ihre gesundheitliche Lage und ihre Bedürfnisse
notwendig, um sie bei der zukünftigen Planung von gesundheitsfördernden und
von Altenpflegeangeboten auf der politischen und der gesellschaftlichen
Ebene besser zu berücksichtigen. Allgemein ist in Deutschland festzustellen,
dass es wenige Kenntnisse über ältere Migrant*innen gibt. Bei asiatischen
älteren Migrant*innen sollte auch noch davon ausgegangen werden, dass sie
sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wissenschaft noch
unterrepräsentiert sind.

GePGeMi e.V. hat daher einen Versuch unternommen, eine umfassende Befragung
der asiatischen älteren Migrant*innen durchzuführen und will die
Erkenntnisse auf der diesjährigen Fachveranstaltung den asiatischen
Senior*innen und Expert*innen im Bereich Altenhilfe vorstellen. Sowohl die
wissenschaftlichen Erkenntnisse als auch aktuelle Aktivitäten von
asiatischen Senior*innen und ein Erfahrungsbericht aus den
Pflegestützpunkten bezüglich der Beratung von asiatischen Gruppen werden im
Programm beleuchtet. Dazu wollen wir gemeinsam diskutieren, was die Chancen
und Herausforderungen zum gesundheits- und teilhabefördernden Leben im Alter
in der Migration sind.


Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung unter dem Link:
https://www.gemi-berlin.de/deutsch/aktivit%C3%A4ten/fachtag-liebe-asiatische
-senior-innen-wie-geht-s-ihnen-heute/
Anmeldefrist ist der 27.11.2017.



Weitere Informationen:
Programm

27.11.2017
Montag
10:30 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" der Abschnitte 24/25 / Charlottenburg-Wilmersdorf

27.11.2017
Montag
12:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 33 / Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

27.11.2017
Montag
13:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 56 / Neukölln

27.11.2017
Montag
14:00 Uhr
CS1: Texte bearbeiten und gestalten, Grafiken und Fotos einfügen und gestalten mit Word 2010 (W 79 - HK)
Treffpunkt:
CS1 ComputerSchule 1 im Sozialwerk Berlin e. V.

CS1 ComputerSchule1
Käte-Tresenreuter-Haus
Humboldtstr. 12, 14193 Berlin


Anmeldehinweise und Kosten: https://www.computerschule1.de/form14/info.html

3 Tage/9 St. Mo 27.+ Di 28. + Do 30. November


27.11.2017
Montag
14:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 21 / Spandau

27.11.2017
Montag
14:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 31 / Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

27.11.2017
Montag
14:00 Uhr
Plenum der Seniorenvertretung
Treffpunkt:
Rathaus Charlottenburg, Lily-Braun-Saal

28.11.2017
Dienstag
09:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 43 / Steglitz-Zehlendorf

28.11.2017
Dienstag
09:30 Uhr
Fachtag "Arm im Alter: Prävention in der Pflicht?"
Treffpunkt:
siehe Internet des externen Veranstalters

Das Thema "Prävention gegen Altersarmut" steht im Mittelpunkt der Tagung des Präventionsnetzwerks Finanzkompetenz e.V.. Eingeladen sind Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit dem Ziel, gemeinsam daran zu arbeiten, wie man Menschen bei diesem Thema unterstützen kann. Hierzu sollen mögliche und notwendige Akteure miteinander vernetzt und ein „runder Tisch“ etabliert werden, der die Diskussion auch nach dem Fachtag weiter aktiv belebt.

www.pnfk.de



28.11.2017
Dienstag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 12 / Reinickendorf

28.11.2017
Dienstag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 61 / Lichtenberg (Hohenschönhausen)

28.11.2017
Dienstag
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 62 / Marzahn-Hellersdorf

28.11.2017
Dienstag
11:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 26 / Charlottenburg-Wilmersdorf

28.11.2017
Dienstag
11:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 56 / Neukölln

28.11.2017
Dienstag
12:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 22 / Charlottenburg-Wilmersdorf

28.11.2017
Dienstag
12:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 34 / Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

28.11.2017
Dienstag
13:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 61 / Lichtenberg (Hohenschönhausen)

28.11.2017
Dienstag
13:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 21 / Spandau

28.11.2017
Dienstag
13:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 63 / Marzahn-Hellersdorf

28.11.2017
Dienstag
14:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" / LKA Berlin

28.11.2017
Dienstag
14:00 Uhr
Schön und weniger schöne Weihnachten
Treffpunkt:
Divan Nachbarschaftszentrum
Nehringstr. 8

 Diensttagsveranstaltung der Seniorenvertretung

Vortrag mit Diskussion
mit Faru Birgit Jochens

28.11.2017
Dienstag
14:30 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 65 / Treptow-Köpenick

28.11.2017
Dienstag
15:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 65 / Treptow-Köpenick

28.11.2017
Dienstag
17:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 35 / Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

29.11.2017
Mittwoch
09:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 63 / Marzahn-Hellersdorf

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" der Polizeiakademie / Spandau

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" der Polizeiakademie / Reinickendorf

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 26 / Charlottenburg-Wilmersdorf

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 36 / Mitte

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 44 / Tempelhof-Schöneberg

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 46 / Steglitz-Zehlendorf

29.11.2017
Mittwoch
10:00 Uhr
Informationsveranstaltung "Seniorensicherheit" des Abschnitts 64 / Lichtenberg