Berlin
Besuchen Sie uns auf http://www.xn--60-wka.berlin
News 3 Monate zurück
29.12.2017, 08:44 Uhr | Silbernetz e.V. - Pressemitteilung vom 29.12.2017
Halbzeit am Feiertagstelefon von Silbernetz

Silbernetz, das Netz für vereinsamte oder isoliert lebende ältere Menschen, hat vom 24.12.17 bis zum 01.01.18 ein Feiertagstelefon geschaltet, das für diesen ersten Probelauf Anrufer_innen aus Berlin rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zahlen und thematische Tendenzen zur Halbzeit:


In den ersten vier Tagen wurde die 0800 4 70 80 90 rund 250mal angewählt, rund 150 Gespräche wurden geführt. Bis auf wenige Ausnahmen sind es Menschen über 60, die das Gespräch suchen, mehr Frauen als Männer.

Ihre Themen ähneln sich. In den meisten Gesprächen klingt ein tiefes Gefühl von Verlassenheit durch. Manchmal resigniert, manchmal zornig, manchmal traurig klingen die Erzählungen der Anrufer_innen. So manche_r bedankt sich und stellt fest, dass es schon gut tut, gehört zu werden, auch wenn die ehrenamtlichen Gesprächspartner_innen die Probleme der Menschen nicht lösen können. Einige machen gern mehrfach von dem Angebot Gebrauch und rufen einen Tag später erneut an.

„Wir sind erstaunt, wie nahe unsere Anrufzahlen denen unseres britischen Vorbildes, der „Silver Line“ in ihren Anfängen kommen,“ sagt Elke Schilling, die mit dem Silbernetz-Team das Feiertagstelefon organisiert hat. Die Silver Line startete 2013 in Manchester und zählt heute, vier Jahre später, täglich etwa 1.000 Anrufe aus ganz Großbritannien.

Das Feiertagstelefon wird durchgeführt vom Silbernetz e.V.. Es ist Teil der Kampagne #GEiA! "Gegen Einsamkeit im Alter!", mit der Silbernetz auf das Problem der Einsamkeit im Alter aufmerksam machen will und eine Lösung gleich mitliefert. Die Kampagne ist auch ein Appell an Politik und Wirtschaft, die ständig wachsende Gruppe der älteren Menschen in all ihrer Uneinheitlichkeit wahrzunehmen und angemessen zu berücksichtigen. Die zeitgleich laufende Petition auf change.org (https://www.change.org/p/gegen-einsamkeit-im-alter-geia-frau-barley-herr-gröhe-handeln-sie) verzeichnet inzwischen über 27.000 Unterschriften. Diese wie auch jede der eingehenden Spenden zeigen, wie viele Menschen in Deutschland das Silbernetz förderungswürdig finden.

Silbernetz ist ein dreistufiges Angebot für ältere einsame Menschen. Künftig soll es ein Hilfetelefon umfassen, das deutschlandweit rund um die Uhr zur Verfügung steht, einen Freundschaftsdienst, der auf Wunsch einmal wöchentlich beim einsamen Menschen anruft, und es soll Bindeglied sein zwischen Angeboten im Kiez und den Menschen, die auf anderen Wegen nicht davon erfahren. Das Angebot gibt es noch nicht. Silbernetz ist ein Projekt unter dem Dach des Humanistischen Verbands Deutschland Berlin Brandenburg e.V.

www.Silbernetz.org