Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
News Seniorengremien & zum Thema Alter(n)
24.02.2016, 14:02 Uhr
Motivation in eigener Sache
44. Plenum der Landesseniorenvertretung Berlin
"Wenn sich die Politik nicht um die Alten kümmert, dann werden sich die Alten um die Politik kümmern", so die kämpferische Ansage von Hans-Henning Duden (SV Mitte), die auf viel Zustimmung der Mitglieder der Landesseniorenvertretung Berlin beim 44. Plenum traf.
Kreativhaus Fischerinsel - Voll in den Vorbereitungen der Wahlen zu den Vorschlagslisten zur Berufung in die bezirkliche Seniorenvertretung kam dieser Ansporn gerade recht. Kreativ und mit vielen Vorschlägen begegnen die Seniorenvertreter und -vertreterinnen in den Bezirken dem fehlenden Verwaltungshandeln seitens des Senats, z. T. mit oder ohne Unterstützung der Bezirksämter.

Kopfschütteln erzeugte das Fazit, das der 2. Fachdialog 80plus der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales in Sachen Sozialkommissionen und Aktualisierung der dazugehörigen Verwaltungsvorschriften zog. Dort wurde kein Veränderungsbedarf erkannt. Hintergrund: Viele der Mitdiskutanten kannten die Arbeitsweise und Herausforderungen der Sozialkommissionen und somit auch die Stellungnahmen vom Landesseniorenbeirat Berlin (LSBB) und von der Landesseniorenvertretung Berlin (LSV) aus dem Jahr 2015 nicht. Der LSV wird sich gemeinsam mit dem LSBB weiterhin für Veränderungen einsetzen.

Zudem wurden der Jahrestätigkeitsbericht 2015 und die Arbeitsschwerpunkte 2016 einstimmig beschlossen.