Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
News Seniorenmitwirkungsgremien und zum Thema Alter(n)
Auf nach Dortmund!
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am 28. Mai 2018 in der Dortmunder Westfalenhalle den 12. Deutschen Seniorentag eröffnen. Zu der dreitägigen Veranstaltung, die unter dem Motto „Brücken bauen" steht, werden vom 28. bis zum 30. Mai 2018 rund 15.000 Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland erwartet.
 
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) schreibt auch 2017 den GERAS-Preis aus. In diesem Jahr sollen in Deutschland tätige Hospizvereine und Initiativen mit vergleichbarer Zielsetzung ausgezeichnet werden, die vorbildliche Partnerschaften mit stationären Pflegeeinrichtungen aufgebaut haben, um Menschen beim Sterben zu begleiten.
 
Bei der Fachtagung „Patienten stärken und begleiten“ fordern Expertinnen und Experten den Ausbau der Patientenbegleitung und ihre Anerkennung als Regelleistungen der Krankenkassen und Krankenhäuser.
 
Im Frühjahr 2015 setzte Bundesministerin Manuela Schwesig den Runden Tisch „Aktives Altern – Übergänge gestalten“ ein. Arbeitsgruppen zu den Themen „Übergänge gestalten“, „Bildung im und für das Alter“, „Active Ageing Index und dessen Regionalisierung“ haben in einem intensiven Diskussionsprozess Handlungsempfehlungen entwickelt. Die BAGSO hat in allen drei Arbeitsgruppen mitgearbeitet.
 
Engagementkalender ist freigeschaltet.
 
Unter www.weisse-liste.de/public-reporting-pflege wird ein Reformkonzept für die Qualitätsberichterstattung in der Pflege veröffentlicht.
 
Die bundesweite Initiative Aktion Demenz e.V. hat mit Unterstützung des Instituts für Soziologie der Universität Gießen und gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung 22 Gespräche mit Angehörigen von Menschen mit Demenz geführt.
 
Das Projekt "Inklusives Design" des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) zeigt, dass Kommunikationsdesign sehbehindertengerecht und zugleich ansprechend für sehende Menschen sein kann.
 
Die Pflegereform der Bundesregierung sieht neben mehr Leistungen auch eine gleichmäßige Verteilung der Pflegekosten auf alle Bewohner einer Einrichtung vor. Für Bewohner mit hohem Pflegebedarf sollten dadurch die Pflegekosten sinken oder zumindest nicht ansteigen.
 
"2017 ist wieder SOZIALWAHL. Es wird entschieden, wer in den Gremien wessen Interessen mit besonderem Nachdruck vertritt. Es ist nicht egal, wer da mitbestimmt und mitverantwortet. Nutzen Sie Ihre Chance. Das kleine Kreuz hat große Wirkung." Dies ist der Aufruf des BAGSO-Vorsitzenden Franz Müntefering zur Wahlbeteiliung an über 51 Millionen Versicherte der gesetzlichen Versicherungen. Die Sozialwahl ist nach der Bundestagswahl und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland und findet in diesem Jahr zum zwölften Mal statt.
 
Nach 2013 zum 2. Mal durchgeführt
Die Generali Altersstudie, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Generali Deutschland AG nach 2013 zum zweiten Mal durchgeführt hat, untersucht die Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland und liefert eine Basis, um die gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Diskussion zum Thema Altersbild und Alterspotenzial anzustoßen und zu beleben.
 
Zusammenarbeit BAGSO und BIVA
Die Broschüre, die von der BAGSO in Zusammenarbeit mit der Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) herausgegeben wird, enthält auf 26 Seiten praxisorientierte und mit Beispielen veranschaulichte Informationen zur Streitschlichtung im Heim. Ratsuchende finden Antworten auf alle Fragen zur Durchführung einer solchen Verbraucherschlichtung.