Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
News Seniorengremien & zum Thema Alter(n)
In der Woche vom 27.03. bis zum 31.03.2017 fanden in Berlin die Wahlen zu den bezirklichen Seniorenvertretungen statt. Für die Seniorenvertretung in Mitte haben sich 26 Kandidatinnen und Kandidaten beworben. Die Berufung der Mitglieder für die bezirkliche Seniorenvertretung erfolgte am 10. April 2017 durch den Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel im Balkonsaal des Rathauses Tiergarten.
 
Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informiert:
Die Wahl der Berufungsvorschlagliste für die bezirkliche Seniorenvertretung ist abgeschlossen. In der letzten Märzwoche konnten in 5 Wahllokalen und erstmalig auch durch Briefwahl 17 Mitglieder für die künftige Seniorenvertretung gewählt werden.
 
Silbernetz im rbb
Am 7.11. gab es in "Himmel und Erde" im rbb einen Bericht über das aus Themen unserer SeniorInnenvertretung entstandene Projekt "Silbernetz"  das sich nun in Trägerschaft des HVD BB e.V. befindet:

rbb: "Silbernetz gegen Einsamkeit

Manchmal liegen sie wochen- oder monatelang in ihrer Wohnung, bevor sie gefunden werden: vergessene Tote. In Berlin sterben jedes Jahr mehr als 300 Menschen so einsam. Elke Schilling will, dass es gar nicht so weit kommt. Die Telefon-Hotline "Silbernetz" soll rund um die Uhr kostenlos erreichbar sein und so älteren Menschen aus der Isolation helfen."

(Bild anklicken -> Beitrag ansehen)

 
Altersarmut
TV Berlin am 11.3.2016
In der Sendung SilverSurfer von TV Berlin berichtet Clemens Domning von der Vorstellung des 3.Regionalen Sozialberichtes 2015 des Landesamtes für Statistik im Februar 2016 und stellt in Interviews Aspekte von Armut im Alter in Berlin vor
 
Netze knüpfen gegen Einsamkeit im Alter
Die Werkstatt der Piratenfraktion Mitte
Die ausführliche Berichterstattung zu dieser sehr gelungenen und informativen Veranstaltung erfolgt in Kürze.

Vorab nur Eines: Die Zusammensetzung der Teilnehmenden belegte das große Interesse all der Menschen, die unmittelbar oder mittelbar mit dem Thema befasst sind - als potenziell von Einsamkeit Betroffene und als Mitarbeitende in Organisationen.
Warum mieden Politik und Verwaltung die Veranstaltung, obwohl die Einladung in den Rathäusern aushing?

 
SV Mitte: Thema Wahlen 2016
Wir sind 63 000 in Mitte, warum sollten wir Sie wählen?


Zehn hatten wir eingeladen und alle waren gekommen, sich den Fragen der Moderatorin und aus einem gut 50köpfigen Auditorium zu stellen.

 
Jahresbericht 2016

Vorbemerkung: 2016 war bestimmt durch Wahlen – AGH, BVV und die nach dem geltenden Gesetz erst im November 2016, dann auf den März 2017 verschobenen SV-Wahlen. Letztere verursachten aufgrund der kurzfristig im Juli beschlossenen Änderung des Seniorenmitwirkungsgesetzes besonderen Aufwand über das gesamte Jahr.
Hier steht der gesamte Bericht

 
Wahl der Seniorenvertretung - das Ergebnis
Freude und Enttäuschung
So sieht die Vorschlagsliste für die neue SeniorInnenvertretung aus, die jetzt dem Bezirksamt für die Bestellung vorliegt

 
Eine gute Lösung
Unser Beirat
Damit der neu gewählten SeniorInnenvertretung die Kompetenzen unserer BewerberInnen aus anderen Ethnien auch weiterhin gut unterstützt zur Verfügung stehen, bestellte Bezirksbürgermeister Stefan von Dassel alle fünf heute als Beirat.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit:
Debasish Bhaduri, Mustafa Fahim, Enrique Gonzalez-Rubiera, Genrietta Lyakhovitskaya und Sedanur Karaca!


 
Die neue SeniorInnenvertretung hat sich konstituiert


Das ist der neue Vorstand
v.l.n.r. Carola Dötschel, Elke Schilling, Elisabeth Graff, Peter Mohr, Gudrun Telge

 
SeniorInnenforum "Migration und Pflege"
Gespräche und Anregungen rund um ambulante Pflege im Kontext von Migration



 
Eine Stelle für Altenhilfekoordination in Mitte ab 2018
Zum ersten Mal nutzten wir eine neue Möglichkeit des 2016 novellierten Seniorenmitwirkungsgesetzes
Laut BerlSenG §4 sind die bezirklichen Seniorenvertretungen „berechtigt, ihre Anliegen über die Vorsteherin oder den Vorsteher oder das für Seniorinnen und Senioren zuständige Bezirksamtsmitglied der Bezirksverordnetenversammlung bekannt zu machen und sie oder ihn zu ersuchen, diese auf geeignete Weise in die Arbeit der Bezirksverordnetenversammlung einzubringen.“

Hier finden Sie unser Anliegen im vollen Wortlaut