Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
LSBB Vorstand unterstützt Parallelbericht der Eberhard-Schultz-Stiftung
Zur bevorstehenden Überprüfung des 6. Staatenberichts der Bundesregierung auf der 64. Session  vom 24. September bis 12. Oktober 2018 des zuständigen Sozialausschusses der Vereinten Nationen (CESCR) hat die Eberhard-Schultz-Stiftung in Kooperation mit der Volkssolidarität, der Internationalen Liga für Menschenrechte, der Humanistischen Union,  der Deutschen Sektion der International Association of Lawyers (IALANA), dem Landesseniorenbeirat Berlin (LSBB) und der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative einen Parallelbericht zur aktuellen Umsetzungssituation des UN-Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (UN-Sozialpakt) in Deutschland eingereicht.
 

Mehr als 900.000 Menschen älter als 60 Jahre nutzen in Berlin moderne Technologien im Alltag zur Erhöhung der Lebensqualität, u. a. um ihr soziales Umfeld zu verknüpfen, oder notwendigerweise, weil Dienstleistungen immer seltener oder nicht mehr anders erbracht werden (siehe Banken, Fahrkartenautomaten etc.).

 
LSBB Plenum am 18.07.2018
Der Landesseniorenbeirat Berlin kam zur Beratung im Sozialwerk Berlin e.V. zusammen.
 

Vor dem Hintergrund der geplanten Schließung von Seniorenheimen, z. B. im Bezirk Mitte in Folge von gewerblichen Nutzungsänderungen, appelliert die Vorsitzende des Landesseniorenbeirates Berlin (LSBB), Frau Eveline Lämmer, an den Senat, die Bezirke mit allen rechtlichen Möglichkeiten zu unterstützen, solche Nutzungsänderungen abzuwehren:


 
Paritätischer Rundbrief 2/2018 stellt pragmatische Lösungen, Modellprojekte und Ideen vor
Ein Mitglied des LSBB ist der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V. Dessen Mitglieder setzen sich mit ihren Angeboten dafür ein, Menschen die Pflege benötigen, verlässlich zu unterstützen.
 
Vom 28. bis 30. Mai 2018 fand in Dortmund der 12. Deutsche Seniorentag unter dem Motto „Brücken Bauen“ statt. Er wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) durchgeführt, dessen Vorsitzender Franz Müntefering, Bundesminister a.D.,  ist. Das Sozialwerk Berlin zählt zu den insgesamt 117 BAGSO-Mitgliedsorganisationen und wird dort von Frau Margit Hankewitz und Herrn Rolf Meyer vertreten.
 
LSBB & LSV unterstützen die Petition "Gegen Einsamkeit im Alter!" - Politik soll Einsamkeit im Alter erforschen! Bitte wirken auch Sie mit!


Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006

Geschäftsstelle LSBB / LSV
im Neues Stadthaus (R 231)
Parochialstr. 3 | 10179 Berlin
Telefon 030/32664126
Öffnungszeiten:
Mo | Di | Do | Fr 9 - 13 Uhr
Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Bei den Arbeitsberatungen und Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen. Wir bitten aufgrund der Platzkapazität um vorherige Anmeldung 030/32664126 (AB).

LSV Termine 2018
24.01.18 | 28.02.18 |
28.03.18 | 25.04.18 |
23.05.18 | 27.06.18 |
25.07.18 | 22.08.18 |
26.09.18 | 24.10.18 |
28.11.18

LSBB Termine 2018
17.01.2018 |
21.03.2018 |
16.05.2018 | 18.07.2018 |
19.09.2018 | 21.11.2018 |

Gerontologischer Salon
Termine 2018

22.02.2018
19.06.2018
11.10.2018

20.06.2018
Senioren debattieren im Parlament

23.06.2018:
Eröffnung der 44. Berliner Seniorenwoche "Altern gestalten" auf dem Breitscheidplatz

03.07.2018:
Abschlussveranstaltung der 44. Berliner Seniorenwoche im Käte-Tresenreuter-Haus

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfreie Service-Nummer 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei


Externe Links

Bildungsdatenbank 55+
BAGSO-Portal:
www.wissensdurstig.de


Ihr zentraler Zugang zur Verwaltung
Telefon: (030) 115
Mo – Fr 7 - 18 Uhr