Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
News Seniorenmitwirkungsgremien und zum Thema Alter(n)
Die Seniorenvertretung bedankt sich anlässlich der Seniorenwahl 2017.
 
Am 24.4.2017 wählte die konstituierende Sitzung der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf ihren neuen Vorstand.
 
Mit einer Pressemitteilung dankt die SV Charlottenburg-Wilmersdorf den Wähler*innen der Seniorenwahl 2017: "Das Motto 'Wir kümmern uns' hat sich durchgesetzt und wird erkannt."
 
Insgesamt 5.942 Charlottenburger*innen und Wilmersdorfer*innen haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. In die Wahllokale kamen 1.421 persönlich, per Briefwahl haben 4.521 Personen gewählt. Wahlberechtigt waren 99.833 Senioren*innen, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 5,95 % (ungültige Stimmen: 93).
 
Fest der Nationen
am Prager Platz vom 9.-11.9.2016-
Das Fest der Nationen ist zugleich ein Kiezfest für die Anwohnerinnen und Anwohner und ein internationales Fest für viele Gäste aus Berlin und anderswo
 
Tag des Ehrenamtes
16. September 2016
Tag des Ehrenamtes in der Wilmersdorfer Str. mit Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement.
 
Gratulation den Charlottenburg-Wilmersdorfer Abgeordneten
Pressemitteilung vom 23.09.16
Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf gratuliert ihren Charlottenburg-Wilmersdorfer Abgeordneten, die wiedergewählt und neu ins Berliner Abgeordnetenhaus kommen zu ihrem Wahlerfolg.
Wir wünschen uns die Fortsetzung einer guten Zusammenarbeit, insbesondere was gesetzliche Neuerungen und Entscheidungen betrifft, die für Seniorinnen und Senioren relevant sind. Wir erwarten Ihre Unterstützung auch bei den Neuwahlen der Seniorenvertretung im März 2017!........

LINK zur Pressemitteilung


 
Verleihung der Bürgermedaille
Bezirkstag


Auf Vorschlag der Seniorenvertretung wurde Frau Anna Moldrzyk ausgezeichnet.

Zugegen auch die Landräte der Partnerschaftskreise Kulmbach und Marburg-Biedenkopf, die sich anlässlich des 25Jahre partnerschaftlichen Bestehens anschliessend in das Goldene Buch eintrugen

 
Weihnachtsfeiern in den Seniorenwohnhäusern ,-heimen
der Kontakt zu den Bewohnern der Seniorenheime- und wohnhäusern wird geanz besonders bei deren Weihnachtsfeiern vertieft.
Unser Ehrenvorsitzender, Wilfried Jacobi, begeistert mit einem schwungvollen Tanz
 
Wie funktionieren die politischen Gremien im Bezirk und wie können die Sorgen und Anregungen der Bürger aufgenommen werden? Was bewirkt das Regelwerk des Bezirksverwaltungsgesetzes (BezVG)?
Informations- und Aufklärungsveranstaltung

Informations- und Aufklärungsveranstaltung am 22.02.2017

 Ziel:
Mehr Transparenz in die Möglichkeiten der Mitwirkung und Beteiligung für die Seniorenvertretung

Mitwirkung:

Peter Ottenberg
, Amtsrat, von 2006-2015, nebenamtlicher Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Rat der Vorsteher
verantwortlich  für den Kommentar zum BezVG (letzte Änderung 30.09.16)

Jens Friedrich, ehemaliger BVV-Vorsteher Charlottenburg

Marion Halten-Bartels, Vorsitzende des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden von 2001-2016

Gabriele Wrede
Aktive Berliner Senioren
www.aktive-berliner-senioren.de
 
Kandidatenvorstellung -Wahl Seniorenvertretung

Die erste Vorstellungsrunde der Kandidaten fand statt am 9.2.17 im großen Saal des SWH Herthastr.

Großer Besucherandrang. 1. Runde konnte als Erfolg betrachtet werden.

 
Umzug der Schuldner- und Insolvenzberatung
von der Hardenbergstr. in die Brabanterstr. 18-20

am 18.2.2017 wurden die neuen Räumlichkeiten der Schuldnerberatung in der Brabanterstr. eingeweiht.

StR Carsten Engelmann hob in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der Schuldnerberatung hervor.

 
Veranstaltung Aufbau der politischen Gremien und das Bezirksverwaltungsgesetz
Kooperationsveranstaltung Seniorenvertretung CW und des Netzwerkes "Aktive Berliner Senioren"

Gemeinsame Veranstaltung  der Seniorenvertretung CW und des ABS-Netzwerkes "Aktive Berliner Senioren" über bezirkliche politische Abläufe und das BezVG. Schirmherrin BVV-Vorsteherin Anne Hansen und mit Ihrer Direktbeteiligung in der Sitzung.

Referent Peter Ottenberg. Frau Halten-Bartels ergänzte die Möglichkeiten des Tätigwerdens des Ausschusses Eingaben und Beschwerden.
Rege Teilnahme

 
Kandidatenvorstellung -Wahl Seniorenvertetung- letzte Runde
Den über ca 200 interessierten Besuchern stellten sich die Kandidaten vor.
Ein strenges Zeitmanagement mit Stopuhr begrenzte den Redebeitrag des Kandidaten auf 2 Minuten.

Ein Dank der Abt. Soziales für die Organisation des Vorstellungstages

 
Internationale Woche gegen Rassismus
21.-26.4.2017
Veranstaltung im Pangea Haus ,Thema" Einwanderung ohne Diskriminierung" Vorgrstellt wurde auch das neue Pangaea loco
 
Gratulation! Wahl zur Seniorenvertretung erfolgt
Berufung dann am 20.April 2017
Die Wahlen zur Seniorenvertretung zeichneten sich durch eine hohe Wahlbeteiligung aus. Ganz besonders angenommen wurde die erstmalige Möglichkeit, Briefwahl durchzuführen.

Dank an die vielen Wähler für die hohe Wahlbeteiligung

Die gesamte Seniorenvertretung bei ihrer Berufung am 20.April 2017 (17 Personen)
Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf 2017  bei der Berufung

Reihenfolge nach Wählerstimmen:
Hoofe  Barbara  ( 2555 Stimmen),
Dr. Jacob  Norbert  ( 2517),
Friedrich Jens (  2053)
Halten-Bartels  Marion (1704)
Mukengechay  Tombolo (1408)
Gorksi  Henriette( 1379)
Lüsch  Christa (1234)
Rohde-Käsling  Hannelore( 1223)
Schulz  Gerhard-Peter (1219
Neukum  Axel (1216)
Dr. Gutzmann  Gabriele (1215)
Henze  Eberhard (1188
Maier  Ingrid  ( 1052)
Reinacher  Eberhard (1042)
Schmidt  Gabriele ( 1002)
George  Samuel ( 974)
Jutta Riemann (962)

Gesamtliste

neuer Vorstand gehe auf WEITER



 
Älter werden im Kiez
Mobilität
Unter diesem Motto stand eine neue Veranstaltungsreihe der Kooperation des Interkulturellen Stadtteilzentrums DIVAN e. V. , der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle SEKIS sowie der Kontaktstelle PflegeEngagement Charlottenburg-Wilmersdorf.
Erstes Thema: Mobilität
„Wie kann ich gesund und mobil in meinem Bezirk leben? Welche Voraussetzungen sind dafür notwendig, und wer kann mich unterstützen?“ Solche und ähnliche Fragen wurden in einem Brainstormig entwickelt und in einer anschliessenden Podiumsdikussion besprochen.
Mit dabei Frau Ülker Radziwill MdA, Peran Schmitz (Leiterin einer türkischen Gruppe) sowie die stellv. Vorsitzende der Seniorenvertretung, Marion Halten Bartels

 
"Essbare Stadt"
Diskussion in der Kleingartenkolonie Am Stadtpark
Anlässlich des Langen Tag der Stadtnatur:
3. Gartengespräch, diesmal zum Thema: Essbare Stadt - Essbarer Kleingarten. Koalitionsvereinbarung und bezirkliche Zählgemeinschaftsvereinbarung sehen vor, Projekte zur „Essbaren Stadt" zu fördern. Wie können Kleingärten, zu deren Auftrag ja der Anbau von Nahrungspflanzen gehört, sich hier noch besser einbringen?

Das wurde diskutiert mit Politikerinnen und Politikern,der Seniorenvertretung CW und  Gartenaktivist*innen.

Mit dabei der StR Schruoffeneger, die Bezirksverordneten Hr. Tillinger (SPD), Herr Kaas Elias Bü90/Grüne), Hr.Mattern (CDU), Fr.Klose (CDU) und Dr. Turgaut Altug  aus dem Abgeordnetenhaus .
Das Impulsreferat hielt Dr. Cornelia Oschmann (HU) über „Essbare Blüten“, die auch im Garten aufgebaut sein werden

Die Seniorenvertretung positionierte sich klar zum Erhalt des Grüns in der Stadt und als Ansprechpartner für die Kleingärtner im Falle von Unterstützung!
(Teilnehmer: Hr. Jacobi, Fr. Halten-Bartels, Hr.Friedrich ,Hr. Neukum , Fr Dr. Gutzmann-gleichzeitig auch Vorsitzende der KG Kolonie)

 

 Parallel gabe es .eine kleine Ausstellung „Mit dem Licht gezeichnet“ mit Fotogrammen entsprechender Pflanzen von Manuela Höfer