Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Seniorenmitwirkungsgremien aktuell
20.07.2018, 11:10 Uhr | LSBB Pressemiteilung vom 20.07.2018
LSBB fordert bei der „Digitalisierung der Hauptstadt“: Senior*innen nicht zurücklassen sowie selbstbestimmtes Leben ermöglichen

Mehr als 900.000 Menschen älter als 60 Jahre nutzen in Berlin moderne Technologien im Alltag zur Erhöhung der Lebensqualität, u. a. um ihr soziales Umfeld zu verknüpfen, oder notwendigerweise, weil Dienstleistungen immer seltener oder nicht mehr anders erbracht werden (siehe Banken, Fahrkartenautomaten etc.).

Die Vorsitzende des Landesseniorenbeirates Eveline Lämmer:
Neue ‚smarte‘ Technologien dürfen nicht über die Köpfe der – auch betroffenen älteren - Menschen hinweg implementiert werden. Menschliche Zuwendung im Miteinander, in Medizin, in Betreuung und Pflege, in den Verwaltungs- und Wirtschaftsprozessen darf nicht durch Algorithmen ersetzt, sondern bestenfalls unterstützt, werden. Wie die Digitalisierung das Zusammenleben in einer (alternden) Gesellschaft verändern wird, muss breit mit Chancen und Risiken diskutiert werden.“

Am 18.07.2018 hat der Landesseniorenbeirat Berlin 13 Forderungen anlässlich der Digitalisierung der Hauptstadt beschlossen, die im Internet unter www.ü60.berlin (Landesseniorenbeirat Berlin - Stellungnahmen 18. Wahlperiode) abrufbar sind. Unter anderem wird erwartet, dass umfassend zum E-Government-Gesetz (EGovB) und zu den Onlinezugangsgesetzen informiert wird und die nicht-elektronische Kommunikation und die Annahme von Erklärungen in den bisherigen Übermittlungsformen (persönlich, telefonisch, schriftlich, zur Niederschrift) auch über den 31. Dezember 2022 hinaus erhalten bleibt.

Pressekontakt:
Gemeinsame Geschäftsstelle der Landesseniorenmitwirkungsgremien LSBB / LSV Tel.: 030 32 66 41 26 (Mo | Di | Do | Fr 9:00 – 13:00 Uhr)

www.ü60.berlin
Zusatzinformationen zum Download

Grundlage des ehrenamtlichen Engagements: Berliner Seniormitwirkungsgesetz seit 2006

Geschäftsstelle LSBB / LSV
im Neues Stadthaus (R 231)
Parochialstr. 3 | 10179 Berlin
Telefon 030/32664126
Öffnungszeiten:
Mo | Di | Do | Fr 9 - 13 Uhr
Barrierefreier Eingang über den Parkplatz an der Jüdenstr. (Hinweis: Bitte klingeln. Pförtner öffnet Fahrstuhl.)

Bei den Arbeitsberatungen und Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen. Wir bitten aufgrund der Platzkapazität um vorherige Anmeldung 030/32664126 (AB).

LSV Termine 2018
24.01.18 | 28.02.18 |
28.03.18 | 25.04.18 |
23.05.18 | 27.06.18 |
25.07.18 | 22.08.18 |
26.09.18 | 24.10.18 |
28.11.18

LSBB Termine 2018
17.01.2018 |
21.03.2018 |
16.05.2018 | 18.07.2018 |
19.09.2018 | 21.11.2018 |

Gerontologischer Salon
Termine 2018

22.02.2018
19.06.2018
10.10.2018

20.06.2018
Senioren debattieren im Parlament

23.06.2018:
Eröffnung der 44. Berliner Seniorenwoche "Altern gestalten" auf dem Breitscheidplatz

03.07.2018:
Abschlussveranstaltung der 44. Berliner Seniorenwoche im Käte-Tresenreuter-Haus

Beratung zu Pflege & Alter:
Berliner Pflegestützpunkte
Kostenfreie Service-Nummer 0800 59 500 59
Mo - Fr 9 - 18 Uhr

Beratungstelefon
030 - 69 59 89 89
Pflege in Not
:
Mo | Mi | Fr 10-12 Uhr
Di 14-16 Uhr

Seniorensicherheit
Service der Berliner Polizei


Externe Links

Bildungsdatenbank 55+
BAGSO-Portal:
www.wissensdurstig.de


Ihr zentraler Zugang zur Verwaltung
Telefon: (030) 115
Mo – Fr 7 - 18 Uhr